G90A4947 Kopie.jpg

Er ist 44 Jahre alt und möchte sich seinen grössten Herzenswunsch erfüllen. Thomas Graf macht Rockmusik, seit er ein Teenager ist. Aber für die grosse Bühne hat’s nie gereicht. Das soll sich jetzt ändern: Thomas und seine Band Megawatt leben mit Schweizerdeutschen Rocksongs ihren Traum.

Thomas Graf war ein Teenager und träumte davon, einmal auf der grossen Bühne zu spielen. So wie seine Idole von Kiss und AC/DC. Aber statt Ruhm gab`s für den Rheintaler vor allem Realität. «Der Alltag hat mich verdammt schnell eingeholt. In einem Industriebetrieb fand ich eine Arbeit, die mir heute noch gefällt», erzählt Thomas. In seiner Freizeit hat er aber immer Musik gemacht und mit der Rockband Mayday auch ein paar Erfolge gefeiert. Aber auf den grossen Bühnen spielte er immer nur in seinen Träumen.

Jetzt will er es noch einmal wissen. «Ich bin schon mit 24 Vater geworden, meine wilden Jahre habe ich mit Schoppen und Windeln verbracht», grinst Graf. Doch kaum waren die gemeinsamen Kinder grösser, trennten sich die Wege mit seiner Jugendliebe. «In dieser Zeit habe ich meinen alten Traum wieder hervorgeholt.»

Also trommelt er Musikerkollegen zusammen. Jene Typen, mit denen er auch schon früher Rockmusik gemacht hat, leidenschaftlich, laut und mit langen Haaren. Daran hat sich nichts geändert: Die Kumpels im besten Alter stehen sofort wieder unter Starkstrom. Megawatt ist geboren.

Die Schweizerdeutschen Songs von Megawatt erzählen von grossen Träumen und vom Glauben daran, dass sie irgendwann wahr werden. Rockig, modern und eingängig, gesungen in Thomas‘ unverwechselbarem Dialekt.

Quelle ; www.muehlehunziken.ch