G90A7518 Kopie.jpg

 

Erfolgreiches Comeback für Rock the Ring

Die bereits siebte Ausgabe des Rock the Ring hatte es mächtig in sich: Rund 16’000 Besucher:innen strömten bei hochsommerlichen Temperaturen ins Zürcher Oberland und verwandelte den Hinwiler Betzholzkreisel vom 16. bis 18. Juni in den Rock-Olymp der Schweiz. Kein Tropfen Regen, keine grösseren Zwischenfälle aber vor allem: tausende begeisterte Rockfans und unvergessliche Auftritte von Foreigner, Alice Cooper und Co.

Endlich wieder abrocken: Das war die Devise der Schweizer Rockfans am diesjährigen Rock the Ring. Die rund 16’000 Besucher:innen pilgerten während den letzten drei Tagen nach Hinwil und feierten bei schönstem Sommerwetter bis in die Nacht hinein. Aber nicht nur das Wetter sorgte für einen ordentlichen Knall, auch die diesjährigen Acts schlugen ein und sorgten für ein musikalisches Feuerwerk.

Alice Cooper als grosses Finale

Am letzten Festivaltag stand nochmals eine ordentliche Portion Hardrock und Heavy Metal auf dem Programm. In den frühen Samstagabendstunden ging es mit der aufsteigenden Newcomerband Dirty Honey aus Amerika mit ihrem Classic- und Blues-Rock noch etwas sanfter zu und her, bevor dann ACCEPT, das deutsche Aushängeschild des Heavy Metal, die Bühne übernahm. Nach ACCEPT folgte ein weiteres Heavy-Metal-Schwergewicht: Black Label Society. Die Band packte die harten Gitarrenriffs aus und setzte die Rockfans mit ihren Songs wie “Set You Free” oder “Fire It Up” mächtig unter Strom. Um 21.30 Uhr war es soweit und der letzte Headliner des Festivals betrat unter tosendem Applaus die Bühne: Schockrock Legende Alice Cooper mit seiner ebenso sehnsüchtig erwarteten Band. Und natürlich bot der bereits 74 Jahre alte Rockstar eine skurrile, aber unvergessliche Bühnenshow mit aufwendigem Bühnenbild. Als die Rock-Legende Hits wie “Poison” oder “School’s Out” zum Besten gab, gab es kein Halten mehr. Nach dem Ausflug in die Gruselwelt von Schockrocker Alice Cooper gehörte das Festivalfinale dem heimischen Act Storace, das neue Bandprojekt von Marc Storace, der Stimme von KROKUS. Der Schweizer sorgte bis kurz vor 1.00 Uhr morgens nochmals für ausgelassene Stimmung – ein krönender Abschluss des Rock the Ring 2022.

Positive Bilanz über die drei Tage

Die diesjährige Ausgabe des Rock the Ring wird noch lange in Erinnerung bleiben. Nicht nur das Line-up mit seinen internationalen und nationalen Top-Acts wie Alice Cooper, The Hives und Foreigner konnte überzeugen, auch die Besucherzahl lässt die Veranstalter ein positives Fazit ziehen. Gérard Jenni, Verwaltungsratspräsident vom Rock the Ring, zeigt sich erfreut: “Die letzten drei Tage haben uns gezeigt, dass die Liebe zur Rockmusik immer noch in der ganzen Schweiz verbreitet ist und unser Festival die letzten zwei Jahre vermisst wurde. Rund 16’000 Besucher:innen kamen zu uns nach Hinwil und machten die siebte Ausgabe des Rock the Ring zu einem Erfolg”. Trotz durchschnittlich über 30 Grad verlief das Festival ohne grössere Zwischenfälle und die Rückmeldungen der anwesenden Rocker:innen zeigen: Sie wären bereit für eine nächste Ausgabe vom Rock the Ring.

Quelle: Medienmitteilung "Rock the Ring" vom 19.06.2022